030 60 59 03 35
Kontakt
Whatsapp
Whatsapp
★ Qualifiziertes Personal ★ Schnell & Akkurat
19 Dez

Umzug Berlin – Nürnberg

  • By: Rehan
  • Unkategorisiert
  • Kommentare deaktiviert für Umzug Berlin – Nürnberg

UMZUG BERLIN NÜRNBERG

Vorteil eines Umzugs von Berlin nach Nürnberg mit einem Fachbetrieb

Egal aus welchem Grund Sie von Berlin nach Nürnberg ziehen, es lohnt den Umzug einem Fachbetrieb anzuvertrauen.

Voller Service oder Sparversion

Sie haben mehrere Optionen, wie Sie mit einem Umzugsunternehmen von Berlin nach Nürnberg ziehen können. Bei der Vollversion müssen Sie sich lediglich darum kümmern, wie Sie mit der Familie nach Nürnberg reisen. Alles andere übernimmt der Fachbetrieb:

  • Er stellt das Verpackungsmaterial und verpackt den gesamten Hausrat bruchsicher.
  • Natürlich übernehmen die Fachkräfte den Abbau der Möbel.
  • Das Personal verstaut alles sicher im Lkw und bringt Ihr Hab und Gut nach Nürnberg in die neue Wohnung.
  • Dort entladen die Spezialisten das Fahrzeug, bauen die Möbel auf und räumen alles ein.

Da die Betriebe zügig arbeiten, ist der Umzug in der Regel in zwei Tagen erledigt. Sie betreten die fertig eingerichtete neue Wohnung. Sogar das Verpackungsmaterial hat das Unternehmen mitgenommen.

Bei der Sparversion übernimmt der Spezialist nur einen Teil der Arbeiten. Sie erledigen alles, was Sie aus eigener Kraft oder mithilfe von Freunden schaffen können. Die meisten Kunden packen den Hausrat selber ein, viele übernehmen auch das Auf- und Abbauen der Möbel. Ganz sparsame Kunden helfen sogar beim Beladen und sparen daher noch mehr beim Umzug von Berlin nach Nürnberg.

Achtung: Umzug von Berlin nach Nürnberg mit einem Mietwagen ist oft nicht möglich

Um den Hausrat und die Möbel einer 2-Zimmer-Wohnung ohne Kücheneinrichtung zu transportieren, werden Sie ein Fahrzeug benötigen, dass ein zulässiges Gesamtgewicht von fast 7,5 Tonnen hat. Diese dürfen Inhaber eines Führerscheins der Klasse 3 bewegen. Diesen gab es aber nur bis zum Jahr 2013. Ab diesem Zeitpunkt gibt es die neuen Klassen A – D sowie L und T. Üblicherweise machen die meisten den Führerschein der Klasse B, der lediglich dazu berechtig Fahrzeuge bis zu 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht zu fahren.

Gerade jüngere Menschen, die umziehen, kennen oft niemanden, der einen Führerschein besitzt, mit dem er einen Lkw der erforderlichen Größe fahren kann. Damit ist also auch keine Anmietung möglich. Mit einem Klein-Lkw müssten Sie die Strecke mehrfach fahren.

Sonderleistungen, welche die Profis gerne erbringen

Wer lange in einer Wohnung lebte, stellt beim Umzug fest, dass sich sehr viel Überflüssiges angesammelt hat. Zeit, um den Keller zu entrümpeln, ist oft nicht vorhanden. Dies ist dem Vermieter egal, er verlangt die Übergabe eines leeren Mietobjekts und ist nur bereit, die Kaution zurückzuerstatten, wenn sich nichts mehr im Keller, auf dem Dachboden oder in der Wohnung befinden. Auf Wunsch übernimmt das Umzugsunternehmen das Entrümpeln und die Entsorgung.

Nur selten hat die neue Wohnung einen ähnlichen Zuschnitt wie die alte in Berlin. Natürlich wollen Sie weder Möbel noch Hausrat entsorgen, da Sie sich auf die Suche nach eine Wohnung machen wollen, in die Ihr gewohnter Hausstand passt. Fragen Sie das Umzugsunternehmen aus Berlin nach einer günstigen Möglichkeit der Einlagerung.

Tipp: Wenn Sie in Nürnberg bleiben wollen, lassen Sie alles in diese Stadt bringen und später von einem Umzugsunternehmen aus Nürnberg in die neue größere Wohnung. Falls Sie damit rechnen, in Nürnberg keine größere Wohnung anzumieten, sondern später in eine andere Stadt überzusiedeln, lassen Sie die Sachen in einem Lager in Berlin.

Auch diese Leistungen erbringt Ihr Umzugsunternehmen in Berlin

Manchmal sind sie verpflichtet, eine Wohnung nicht nur besenrein, sondern auch renoviert zu übergeben. Es lohnt kaum fast 450 km von Nürnberg nach Berlin zu fahren, um die alte Wohnung zu putzen und die Schönheitsreparaturen durchzuführen. Überlassen Sie die Renovierung und die abschließenden Reinigungsarbeiten einfach der Umzugsfirma aus Berlin.

Sicheres und schnelles Laden ist garantiert

Auch die kräftigsten Helfer können keinen Umzugswagen zügig beladen, der weit entfernt von der Haustür parken muss. Daher ist eine Sondergenehmigung wichtig, die dazu berechtigt, eine einfache Halteverbotszone, also die Absperrung einer Straßenseite von bis zu 15 Metern oder eine doppelseitige Halteverbotszone für beide Straßenseiten zu erwirken. So errichten sie rechtzeitig vor Beginn des Umzugs eine legale Halteverbotszone mit amtlicher Beschilderung.

Mit Kisten oder Möbeln dürfen Sie keine Parkplätze blockieren. Meist räumen erboste Anwohner solche Hindernisse weg oder sie rufen die Polizei. Diese verlangt ein Bußgeld und erwartet von Ihnen die Parkplätze frei zu geben.

Kosten eines Umzugs von Berlin nach Nürnberg

Je nach Größe der Wohnung, Anzahl der Bewohner beziehungsweise Volumen der kompletten Einrichtung unterscheiden sich bei einem Umzug von Berlin nach Nürnberg die Preise erheblich.

Ferner kommt es auf die gewünschten Leistungen an. Rechnen Sie ungefähr mit diesen Beträgen:

  • 1.200 bis 1.400 für den Transport inklusive Laden des Fahrzeugs.
  • 150 bis 250 Euro Zuschlag wenn das Umzugsunternehmen das Verpackungsmaterial stellt,
  • 200 bis 500 Euro falls Sie auch das Verpacken des Hausrats den Profis überlassen,
  • 200 bis 500 Euro fallen für den Ab- und Aufbau der Möbel durch das Umzugsunternehmen an.

Für einen Umzug von Nürnberg nach Berlin gelten ähnliche Preise.

Tipp: Fordern Sie ein verbindliches Angebot zu einem Festpreis an, dann wissen Sie genau was finanziell auf Sie zukommt.

Kontakt QR-Code

Google Rating
5.0
js_loader
Posted in: Unkategorisiert

© Copyrights UMZUG-BERLIN

Jetzt Kontakt aufnehmen!