030 60 59 03 35
Kontakt
Whatsapp
Whatsapp
★ Qualifiziertes Personal ★ Schnell & Akkurat
18 Dez

Umzug Berlin – Wuppertal

  • By: Rehan
  • Unkategorisiert
  • Kommentare deaktiviert für Umzug Berlin – Wuppertal

UMZUG BERLIN WUPPERTAL

Steuern sparen beim Umzug von Berlin nach Wuppertal

Egal ob Sie aus privaten oder geschäftlichen Gründen von Berlin nach Wuppertal ziehen, sie können zumindest einen Teil der Kosten für ein Umzugsunternehmen aus Berlin von der Steuer absetzen.

Was bei einem Umzug aus privatem Anlass zu beachten ist

Jeder hat das Recht bei einem privaten Umzug, Arbeitskosten und die Aufwendungen für den Transport durch einen Fachbetrieb in der Einkommensteuerklärung als „haushaltsnahe Dienstleistungen“ abzusetzen. Sie können eine Steuervergünstigung in Höhe von 20 % der Aufwendungen maximal 4.000 Euro für Dienstleistungen und bis maximal 1.200 Euro für Handwerker erhalten.

Achten Sie darauf eine detaillierte Rechnung zu erhalten, denn der Anspruch besteht beispielsweise für das Verpacken, aber nicht für das benötigte Verpackungsmaterial. Es lohnt daher aus steuerlicher Sicht nicht, wenn Sie selbst Packen.

Wichtig, folgende Bedingungen müssen erfüllt sein:

  • Es handelt sich um eine Dienstleistung im Haushalt, also um eine Arbeitsleistung.
  • Sie brauchen eine Rechnung des Unternehmens, in der die Arbeitskosten ausgewiesen sind,
  • Sie müssen den Nachweis der unbaren Zahlung erbringen, also per Überweisung zahlen.

Umzug von Berlin nach Wuppertal aus gesundheitlichen Gründen

Sie können nahezu alle Kosten bis auf einen zumutbaren Eigenanteil als außergewöhnliche Belastung geltend machen, wenn Sie über ein ärztliches Attest belegen können, dass Sie aus gesundheitlichen Gründen umziehen müssen. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Sie zu einem Verwandten ziehen, der Sie pflegen wird oder wenn es in Wuppertal eine bessere ärztliche Versorgung für Ihr Leiden gibt.

Sie können daher auch

  • eine erforderliche Entsorgung oder Entrümpelung beziehungsweise eine
    Renovierung der alten Wohnung geltend machen, wenn Sie dazu verpflichtet
    sind.
  • Eine Einlagerung von Möbeln und Hausrat absetzen, falls diesr unumgänglich
    ist.
  • Das Einrichten einer Halteverbotszone mit amtlichen Schildern durch das
    Umzugsunternehmen aus Berlin.

Das Finanzamt prüft natürlich, ob diese Ausgaben im Zusammenhang mit dem gesundheitlich notwendigen Umzug von Berlin nach Wuppertal stehen.

Die Einlagerung von Möbeln kann beispielsweise erforderlich sein, weil Ihre neue Wohnung noch behinderten gerecht umgebaut werden muss. Sie ziehen daher zunächst in ein Heim, bis die Wohnung fertiggestellt ist.
Tipp: Lagern Sie die Möbel in Wuppertal ein und lassen Sie später von einem Umzugsunternehmen aus Wuppertal in Ihre neue größere Wohnung bringen.

Umzug aus geschäftlichen oder beruflichen Gründen

Die Kosten sind in diesem Fall sogenannte Werbungskosten, also keine haushaltsnahen Dienstleistungen. Dabei ist unerheblich, ob sie mit einem Gewerbebetrieb umziehen oder Ihren privaten Wohnsitz verlegen. Ausschlaggebend ist, dass der Anlass für den Umzug von Berlin nach Wuppertal beruflich bedingt ist.

Beispiel: Sie habe eine Anstellung in Berlin und suchen eine Stelle in Wuppertal, weil Ihre Freundin dort wohnt. Der Grund ist privater Natur. Wenn Sie aber eine Stelle in der Stadt antreten, weil es in Berlin keine Arbeit für Sie gibt, erkennt da Finanzamt dies oft als beruflich bedingten Umzug an.

Sie können als Werbungskosten in voller Höhe die Kosten für

  • einen Fachbetrieb,
  • einen Miettransporter,
  • Helfer beim Verpacken der Einrichtung,
  • einen Klaviertransport,
  • Reisen und Übernachtungen,
  • Doppelte Mieten und
  • Besichtigungen

absetzen. Sie brauchen daher für diese Posten nachvollziehbare Belege und einen Nachweis über die Zahlung der Rechnungen. Seriöse Umzugsunternehmen stellen Ihnen die notwendigen Dokumente aus.

Nicht alle Kosten können Sie im vollen Umfang ansetzen. Die Kosten für

werden ohne Nachweis über eine Pauschale abgegolten.

Kosten eines Umzugs von Berlin nach Wuppertal kalkulieren

Erkundigen Sie sich rechtzeitig vor dem Umzug von Berlin nach Wuppertal nach den Preisen. Für eine genaue Kalkulation braucht das Umzugsunternehmen aus Berlin diese Daten:

  • Das Volumen und das Gewicht von Möbeln und Hausrat,
  • Erreichbarkeit der Wohnungen beziehungsweise Geschäftsräume,
  • gewünschte Zusatzleistungen wie Verpacken, Möbel auf- und abbauen.

Üblicherweise können Sie Leistungen zu einem Grundmodul zu buchen.

  • Dieses umfasst das Laden und Transportieren und kann immer von der Steuer abgesetzt werden. Hierfür sind 1.500 bis 1.800 Euro zu veranschlagen.
  • Verpackungsmaterial kostet etwa 150 bis 250 Euro und ist in der Umzugspauschale enthalten
  • Rechnen Sie für den Ab- und Aufbau der Möbel 200 bis 500 Euro, er ist als haushaltsnahe Dienstleistung absetzbar und wird beim geschäftlich bedingten Umzug über die Pauschale erfasst.
  • Das Verpacken des Hausrats kostet etwa 200 bis 500 Euro und kann beim berufsbedingten Umzug als Werbungskosten abgesetzt werden.

Holen Sie ein verbindliches Angebot zu einem Festpreis ein und sprechen Sie mit Ihrem Steuerberater, was Sie von der Steuer absetzen können.

Wann handelt es sich um einen berufsbedingten Umzug?

Sie können beim Umzug Wuppertal-Berlin höhere Preise absetzen als bei einem privat veranlassten Umzug. Daher prüfen Sie, ob Ihr Umzug nicht wie angenommen privater Natur ist, sondern berufliche Gründe ausschlaggebend sind.

Diese Gründe erkennen Finanzämter als beruflich bedingten Umzug an:

  • Ihr Betrieb hat Sie von Berlin nach Wuppertal versetzt.
  • Der Arbeitsweg verkürzt sich insgesamt um mindestens eine Stunde Fahrzeit.
  • Sie treten nach Arbeitslosigkeit oder erstmals eine neue Stelle an.

Kontakt QR-Code

Google Rating
5.0
js_loader
Posted in: Unkategorisiert

© Copyrights UMZUG-BERLIN

Jetzt Kontakt aufnehmen!